Lagoa do Fogo

Die wahrscheinlich beliebteste Wanderung auf der Hauptinsel der Azoren, Sao Miguel, führte uns vorbei an der Ortschaft Água de Alto entlang eines breiten Wasserkanals und dem Oberlauf des Bachs Ribeira da Praia bis zum südlichsten Punkt des Lagoa do Fogo („Feuersee“). Der See, der sich in dem Krater eines Vulkans gebildet hat, ist eine der beeindruckendsten Highlights dieser Insel gewesen.

Da wir uns im Vorhinein wenig erkundet hatten, welche Route wo genau hinführt, ließen wir uns beim Rückweg überraschen, folgten unseren Instinkten und verließen uns völlig auf unser Gefühl. Wir suchten oft markante Punkte, denen wir am Weg in etwa folgen konnten, doch das war bei all der Vegetation nicht immer leicht.

Immerhin wachsen hier Unmengen an Büschen und Bäumen dicht nebeneinander. Eukalyptus, Ingwer, wilder Wein, Kapern stehen neben Nadelbäumen und wildem Rosmarin. Daneben befinden sich riesengroße Farngewächse und Palmen, um nur ein paar dieser bunten Auswüchse der Flora & Fauna zu nennen.

Die 11km lange Wanderung befindet sich größtenteils in einem Naturreservat und man folgt einen großen Teil der Strecke einem alten Wasserlauf. Häufig kann man die Aussicht auf die Küste dieser Azoreninsel genießen und wenn nicht gerade eine Wolkenfront aufzieht, wie das relativ schnell passieren kann auf den Azoren, dann ist der Ausblick wirklich spektakulär.

 

Wie man auf den Bildern unschwer erkennen kann, wurde uns bei dieser Wanderung doch sehr heiß 😉

Das tolle an den Wanderungen auf den Azoren ist vor allem, dass trotz der Leichtigkeit der Wanderungen (als Österreicher ist man von Bergwanderungen doch einiges mehr gewohnt), diese Routen von nicht sehr vielen Menschen bewandert werden.

Viele wählen die einfachere Variante und nehmen das Auto oder den Bus um an einen der Aussichtspunkte zu gelangen.

Für uns als Sportler kam diese Möglichkeit natürlich nicht in Frage und so mussten wir die mit 4h angeschriebene Tour durch die Wälder der Azoren antreten.

Für alle die gerne Wanderungen unternehmen kann ich diese Tour absolut empfehlen. Sie ist wirklich einfach und für halbwegs geübte Wanderer locker zu bewältigen und das Gefühl wenn man aus dem Buschwald auf die Anhöhe des Lagoa do Fogo kommt ist wirklich einmalig.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s