Kambodscha – Das Land der roten Khmer

Das gar nicht so kleine Land Kambodscha stand bei meiner Reisevorbereitung weit oben auf meiner Liste.

In meiner Vorstellung war es noch ein Land mit viel Natur und weniger Touristen als Thailand, einer schrecklichen, aber interessanten Geschichte rund um die roten Khmer und mit einer Vielzahl an Outdoor-Aktivitäten.

Mit dem Flugzeug ging es von Chiang Rai nach Siem Reap, in die Stadt, die man als das touristische Highlight Kambodschas bezeichnen könnte, denn dort befinden sich die Tempelanlagen um Angkor Wat.

Zusammendfassend kann ich zu Siem Reap nur sagen, wer viel Geld ausgeben möchte für Tempel die zwar groß und mystisch sind, jedoch von tausenden von fotogeilen Touristen belagert werden, der ist dort sehr gut aufgehoben. Die Kultur Kambodschas ist an diesem Ort jedoch schon vor langer Zeit verloren gegangen und in dem Land herrscht Armut, Prostitution und Massentourismus besonders aus Asien.

Auf den Fotos sieht Angkor Wat natürlich immer sehr beeindruckend aus, doch wenn man bedenkt wie viele tausende Menschen genau im selben Moment das gleiche Foto machen, verliert dieser Tempel schnell seine Mystik und seinen Glanz.

Siem Reap war mehr Entsetzen über die Touristen, die das Land eigentlich zu Grunde richten und aus Siem Reap eine Partystadt gemacht haben in der der Dollar als Währung die eigene kambodschanische Währung abgelöst hat, als abenteuerliche Trekkingtouren und Dschungel so weit das Auge reicht.

Zum südlichen Teil Kambodschas kann ich leider noch nichts berichten, da ich nur im Norden war. Da ich aber eher abgetan bin von einem weiteren Besuch Kambodschas, könnte dieser Bericht in seiner Entstehung noch dauern 😁

Nach einer kurzen, sehr erkenntnisreichen Woche ging es zurück nach Thailand, genauer gesagt über Phuket nach Ko Lanta. Ein Inselparadies des besonderen Sorte wartete auf mich…

2 Kommentare

  1. Ich teile deine Enttäuschung über Siam Reap.Ich habe diesen Ort vor 7 Jahren besucht und war überwältigt.Vor zwei Wochen war ich wieder dort und habe diesen Ort nicht wiedererkannt. Tausende Touristen,vorwiegend aus China und eine Altstadt in Party Modus.Hatte ich einst von Angkor Wat geschwärmt;würde ich jetzt jedem davon abraten dorthin zu reisen.Ist echt schade.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s