Island Hopping Philippinen Style

Bohol, Siquijor & Apo Island

Nach Boracay ging es mit der Fähre weiter nach Bohol, der zehntgrößten Insel der Philippinen. Auf Bohol warteten die Choclate Hills, die einzigartigen philippinischen Tarsiere ( Koboldmakis), aufregende Wasserfälle und beeindruckende Sonnenuntergänge auf mich.

Alles war wieder einmal mit dem Scooter erreichbar und wenn es Probleme mit dem Weg oder dem Scooter gab, waren die hilfbereiten Philippinos gleich zur Stelle.

Siquijor stellte sich als sehr wenig touristisch heraus und auch hier wurde ein Scooter zum lebensnotwendigen Fortbewegungsmittel. Hier waren die Cambugahay Wasserfälle ein absolutes Highlight und alles ist ziemlich schnell mit dem Scooter erreichbar.

Auf Siquijor ging es erneut ans Tauchen und die bunte Unterwasserwelt wurde erkundet. Abends zeigten sich täglich die schönsten Sonnenuntergänge die ich je gesehen hatte.

Einen neuen tierischen Freund habe ich hier auch gefunden. Einen 7 Wochen alten Jackrussel.

Apo Island, mit seinen vielen Schildkröten und Tauchspots war ein richtig guter Stopp, bevor es wieder auf die größeren Inseln ging.

Hier gibt es keine Straßen und die Insel kann man in wenigen Minuten zu Fuß abgehen. Einizges Highlight am Festland ist ein Leuchtturm, der aber absolut nicht empfehlenswert ist.

Wem Schildkröten und Korallenriffe nicht zusagen, braucht diese Insel nicht ansteuern.

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s